-Sinn und Zweck dieses Blogs -
Das possierliche Beagletierchen gibt mit seinem Verhalten immer wieder Rätsel auf, welche die fundierte Wissenschaft nur unsachgemäß erklären kann.
Um Artgenossen und Mitmenschen die Furcht vor dem großen Unbekannten zu nehmen, studieren und dokumentieren wir hier den Jäger und Sammler in seinem natürlichem Lebensraum.
Viel Spaß dabei


Diese Seite ist optimiert für 1920 x 1080px

Montag, 16. Juli 2012

p.E.I.B.´s

Hallo Fans,

seid einigen Tagen grübel ich hier hin und her. Über was wollt ihr nun wissen, tja, wenn das mal mit zwei Worten erklärt wäre...

Eigentlich bin ich mit meinen Leuten ja ganz zufrieden. Und uneigentlich eigentlich nicht. Sie sind hier und da recht eigenbrödlerisch, teils wenig folgsam und klugscheißen tun sie für mein Empfinden auch zu häufig. Nun erzieh ich an den Herrschaften seid knappen 3 Jahren rum und stoße immer wieder auf neuerliche Hindernisse, Komplikationen und purem Stumpfsinn in den 2Beinerhirnen.


Kurz bevor ich wieder mal das Handtuch schmeißen wollte, erreichte mich (ja und den Piet auch) ein wundervoller kleiner Lichtstrahl am Ende des Erziehungstunnels, in Form eines Briefes von MEINEM Kumpel Max. Den Max kennt ihr doch!      -------->
Max ist der kleine, große Worte schwingende Plapperschnabel in herrlich anzusehendem impressionisten-frühlingswiesengrün, der mit seiner geflügelten Mia einer Putze-Menschendame beim Leben hilft.

Am vergangenen Mittwoch erfreute mich diese analoge Nachricht wirklich sehr, denn sie enthielt nicht nur aufbauende Worte, sondern auch noch ein kleines Goodie, welches mir (ja und den Piet auch) das Leben mit Else und Tüppes erleichtern soll.



Der Laie würde nun meinen: *och wie süß ein paar schnuckelige Aufkleber*. Tja weit gefehlt, dass sind personalisierte EigentumIdentifikationsbäpperle, kurz p.E.I.B.
OOOHJA, ihr habt richtig gelesen.
Ist das nicht spitze?
Nun können wir gezielt das markieren was uns gehört ohne Stinkepippi zu verteilen, juuuuchu.
Max meint, weil 2Beiner im allgemeinen ja etwas doof wären, visuell aber mehr auf die Kette bekommen. Er hat´s nur wesentlich freundlicher ausgedrückt, ich kann sowas nicht.

VIELEN VIELEN DANK Max (ja und Mia auch), Eure Konterfei´s hab ich übrigens gebührend über unserer Schlafstätte drapiert (hoffe man erkennt´s). Da kommt noch´n schicker Rahmen drum, den hab ich bei Else schon in Auftrag gegeben.



Zumindest brachte mir dieses wohldurchdachte Geschenk einen neuen Energieschub in Sachen *How To Teach A Human*.
Ich ging etwas in mich und beschloss den gesamten Erziehungsplan neu zu überdenken und erstmal für Ordnung in meinem Kopf zu Sorgen. Ausschlaggebend für ein harmonisches Zusammenleben ist ja zum einen, dass Menschlein weiß was konkret zu seinem Aufgabengebiet gehört und ES zum anderen aktzeptiert, wo seine Stellung ist.


Dank Max konnten wir diese Woche den Bereich "Gebietserweiterung" vollständig als begriffen und aktzeptiert abhaken.
Bisher haben wir physisch alles gegeben um Else und Tüppes klar zumachen, wer wo schlafen darf, wo gefuttert wird, wer wo wann und vorallem wie laufen darf usw.
Garnicht SO einfach, wie Hund meint.
So 2Beiner sind z.b. erstaunlich lernresistent inner Schlafkoje!

Wer etwas faul ist und nen kleinen Dummi vor sich hat, sollte dann doch lieber auf Einzelbetten bestehen!

Ebenfalls braucht es viel Konsequenz, wenn man schlummert, ein dezent genervtes *hmmmmm* im richtigen Moment von sich zu geben, wenn Mensch ZU laut im Haus rumstapft.
Kleiner Tip: verstimmte Mimik beim vorbeilaufen in Richtung Störenfried absondern, untermauert visuell den missmutigen Brummton und wird so schneller verstanden.

Auf jedenfall hatten wir ja nun unsere EigentumIdentifikationsbäpperle da und überlegten, was alles bebatscht werden müsse.
Kühlschrank.
Auf jedenfall, wo kämen wir denn da hin, wenn jeder jederzeit futtern dürfte.
Schlafzimmertür.
Geht ja nicht, dass die sich freischnauze in meinem Bett suhlen.
Fernseher.
Die gucken eh zuviel Verblödungstv.
Klo.
Haustüre.
Geldbörse.
Auto.

hm. Irgendwann kam ich zu der Erkenntniss, dass wir mehr potentielle Objekte zum verbappen haben, als Bäpperle. Klassische Zwickmühle!
Aber ich wäre ja nicht ich, wenn ich nicht auch für solch misslige Lagen einen Ausweg hätt.
Grundsätzlich herrscht ja in jeder erdenklichen Lebenssituation eine Hierarchie. Ob nun unter Rudelmitgliedern, in der MeTa (MEnschenTAgestätte, alias Firma, formerly known as Arbeit) oder im Hausstand. Ergo mußten wir lediglich den Anfang der "FassNichtAn"-Liste markieren.
Das waren also Else und Tüppes.

Manchmal kann´s doch so einfach sein.


Piet war schnell begeistert und schleppte einen Fliesenhammer an.
Offenbar war dem armen Thor nicht bewußt, dass unsere Bäpperle selbstklebend sind und Nägel hatten wir ja auch keine...
 
Man man man.

Mit was muss ich mich hier eigentlich rumschlagen??? (<-Wortwitz ist nicht beabsichtigt)

Auf jedenfall haben wir dann die Else zu uns gelockt, is bei der eigentlich nicht schwer. Die hat so´n Betüddelinstinkt, da brauchste blos an irgendeiner Türe bissel weinerliches Geläut ansetzen, zack kommt sie angepeest. Piet hat ihr dann den Weg versperrt und ich hab ihr schnell nen Bäpperle auf die Stirn gedötscht.


Tüppes ist da weniger einfach zu manipulieren. Entweder is er beim essen und da KAUM ansprechbar ( daran müssen wir noch arbeiten) oder er ist..naja.. eben in seiner Welt. Schwieriger Fall.
Also haben wir den im Schlaf überrumpelt. Der Flummi hat´n fixiert und ich hab schnell gebapperlt. War im Nu erledigt.


So und damit gehört ALLES was offiziell (und aus steuerlichen Gründen) den 2Beinern gehört: UNS! Und sie unterstehen unserem Gesetz.
Frei nach dem Motto: was Deins ist, ist auch meins, aber was meins ist, geht dich garnüscht an!

Ich bin zufrieden mit dem Ergebnis.

Die restlichen p.E.I.B.´s heben wir uns sorgfälltig auf, man weiß ja nie wie das Leben so mit einem spielt und was noch so alles kommen mag, was uns von Vorteil seien könnte.

Die weiteren Grundregeln des Zusammenlebens mit Menschen erläutere ich euch ein andern Mal. Dazu muss ich noch einiges recherchieren und meine eigenen Erkenntnisse zusammen tragen.

Aktuell befass ich mich mit dem Gehorsam in der freien Wildbahn. Wälze Bücher, probiere aus, les Erfahrungsberichte usw usw.


Und wenn das so weiter geht, werde ich ein Buch darüber schreiben.
Das Layout dazu steht schon, guck mal:


Dafür lernt der Piet grad den Umgang mit einer Büffelhornpfeife. Angesagtes stylisches Holzdingen, welches meist mit kleiner Strippe käuflich zu erwerben ist. Laut Erfahrungsbericht bei Dogmazone lassen sich 2Beiner schnell und einfach darauf konditionieren.
Na mal gucken.

Ich werd auf jedenfall berichten!




Und zum Abschluß meines heutigen Bericht´s lass ich Euch noch ein schnuckeliges Bild von mir da, einfach weil ich so umwerfend aussehe:


Also macht´s besser und eine schön matschige Woche Euch allen.


Ole B.











Kommentare:

  1. Ihr 2 macht mir immer Riesenspass !!!
    So tolle Bilder und Geschichten von Euch zwei hübschen Kerlen! Ich schick Euch ganz viele Dackelbussis und freue mich auf weitere Storys

    AntwortenLöschen
  2. huhu,
    ihr zwei habts ja garnicht so einfach mit euren menschen.viel erfolg noch beim erziehen :)
    tollen blog habt ihr hier
    pfotig sandy

    AntwortenLöschen
  3. Ich bin begeistert! Ihr geht strategisch vor. Wir haben unsere Eigentumspapperle leider unsystematisch auf alles geklebt, was uns einer Klärung bedürftig erschien, einmal sogar mitten auf den Zuckerguss vom Apfelkuchen. Das Ergebnis: Der zur Routine neigende Mensch pflegt solch übermäßigen Hinweise optisch auszublenden und in einen Zustand der Anarchie zu verfallen. Lediglich ein "Seid ihr bescheuert?" war an Reaktion zu entlocken.

    Ihr macht das besser. Ist euch Klärung von Kühlschrank und Fernseher schon geglückt? Hier leiden Menschen erfahrungsgemäß besonders hartnäckig an Verlustängsten. Nicht aufgeben - ihr schafft das!

    AntwortenLöschen
  4. Oh wie süß ... so klasse ... die Fotos, der Text ... ihr seid einfach spitze ;)

    Liebe Grüße,
    - Lilly's Frauchen -

    AntwortenLöschen
  5. Ohhh, da habe ich noch viel zu Lernen.
    Sage doch mal Ole...willste nicht ne Fernschule aufmachen und...und so richtig helfen? Irgendwie bin ich wohl ein bisschen zu ängstlich.
    Wenn mein Frauchen sich räuspert, dann ist dies Vorstufe vom Sauer sein...das zu ignorieren...grübel...würde für mich der Wegfall von Leckerchen bedeuten...
    Ihr seit so toll und habt eure Zweibeiner schon so gut im Griff...bei mir klappt das nur bei dem "Chef" weil er denkt, er ist der Chef bei mir...
    Berichtet bitte weiter, wie die Erziehung eurer Zweibeiner sich so entwickelt.
    hochachtungsvolle, neidische Grüße
    eure Tibi

    AntwortenLöschen
  6. Ich bin absolut sprachlos ... das ist der absolute Ober-Hammer!
    Ole, ich danke dir, ab sofort werde ich Lena & Hermann mit anderen Augen sehen müssen.
    Einfach Klasse!!

    LG Beate mit Lena & Hermann

    AntwortenLöschen
  7. Absolut tolle Bilder wiederman und die Kleberle sind auch spitze. Da hät ich mcih auch gefreut
    lg becki

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Ole,

    also ich muss sagen da haste ja ganze Arbeit in der Erziehung der Zweibeiner geleistet. Sie haben doch Dank Deiner Mühen erhebliche Fortschritte seit Mai in Sachen Gehorsam gemacht. Das mit den Aufklebern muss ich doch hier auch gleich mal einführen. Danke für den Tipp, das erleichtert so ein Beagleleben doch enorm.

    Wenn Du Dein Buch fertig hast Ole sagste mal Bescheid, ich würde dann schon mal eins nehmen. Wie wir dann den Vertrieb deines Meisterwerkes vornehmen ohne das die Trullas was merken klären wir mal noch.

    LG aus Thüringen
    vom Felix Beagle.

    @Mandy: Sehr schöne Fotos und eine tolle Geschichte. Jetzt muss ich nur aufpassen das der Felix hier nicht auf dumme Gedanken kommt. :-)

    LG
    Sabine :-))

    AntwortenLöschen
  9. Ich liege auf dem Boden vor Lachen.
    ALSO, dem Angus zeige ich diesen Post nicht, der schläft gerade - gottseidank ! Sonst kommt der auch noch auf die Idee, sich an Max zu wenden. Weiß man's ?????

    Das Buch hätte ich aber dann doch gerne, schön signiert, mit dicken fetten Pfotenabdruck. Kommt dann heimlich in die Bibliothek ;-)))

    Ihr macht das schon richtig ihr beiden - hauptsache NICHT hier.

    Ich glaub, ich muss das noch mal lesen.
    Eure Manou

    AntwortenLöschen
  10. Guten Morgen Ihr Lieben,
    ich lache immer noch, vielen herzlichen Dank für den tollen Bericht und die super Fotos.
    Bin ich froh, dass der Beagle keinen Zugriff auf das Notebook hat, wer weiß, auf was für "komische" Ideen er beim lesen dieses tollen Blogs kommen würde.
    Die Bilder sind wie immer *klasse", viele herzliche Grüße aus Hamburg,
    Mona

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Ole,
    Du siehst ja rattenscharf aus mit Brille, bei dem Anblick hingen mir gleich meterlange Sabberfäden aus dem Maul! Richtig große Augen hab ich gemacht als ich gelesen habe wie gut Du Deine Trulla im Griff hast, die Idee mit den p.E.I.B.´s ist ja genial!!!
    Wo bekommt man die p.E.I.B.´s? Ich brauch unbedingt auch welche, Du kennst ja die Rotzig, die meint doch immer alles gehört Ihr und so könnte ich endlich mal meinen Eigentum einen Stempel aufdrücken! Weiß eh nicht was sich mein weichgespültes Frauchen bei der Anschaffung der Rotzig gedacht hat, viel kann das nicht gewesen sein!
    Na ja, ich sehe ich muss noch viel lernen im Umgang mit den 2-Beinern, darum sag mir bitte bescheid wenn Dein Buch auf dem Markt ist!

    Wuff Wuff
    Snoopy

    AntwortenLöschen
  12. Sehr geehrter Herr Ole Beagle,
    Sie haben aber einen ganz tollen Auftritt hier. Schreiberling passt so gar nicht, aber ich weiß wie es gemeint ist. Ich komme mit meinem Frauchen noch einmal wieder und melde mich mal als Dauerleserin an - nicht dass mir was durch die Lappen geht.
    Liebe Grüße - Bente

    AntwortenLöschen
  13. Von euch kann ich nch ne Menge über den Umgang mit Menschen lernen! Ihr müsst unbedingt einen Workshop machen! L.G. Diva

    AntwortenLöschen