-Sinn und Zweck dieses Blogs -
Das possierliche Beagletierchen gibt mit seinem Verhalten immer wieder Rätsel auf, welche die fundierte Wissenschaft nur unsachgemäß erklären kann.
Um Artgenossen und Mitmenschen die Furcht vor dem großen Unbekannten zu nehmen, studieren und dokumentieren wir hier den Jäger und Sammler in seinem natürlichem Lebensraum.
Viel Spaß dabei


Diese Seite ist optimiert für 1920 x 1080px

Dienstag, 14. Februar 2012

huch, was´n das?

Da steht Familie Beagle heute morgen nichts ahnend auf, schlurft mit schlaftrunkenen Schritten Richtung erste Pischerrunde und traut seinen Augen nicht.
Ole hat´s ordentlich untersucht, also es besteht wirklich kein Zweifel. Das ulkige kühle Zeug ist tatsächlich das was wir vermuteten, der schönste Aggregatzustand von Wasser: SCHNEEEEE! Richtiger, weißer Schnee! Hier! ECHTER Schnee! wuuhuuuuuuuuuuuuuu


Dank Klimaerwärmung, Murphy´s Gesetz oder irgendeinem aberwitzigem Wettergott, stieg die Zonser Umluft RatzFatz auf  +1°C  und ne Stunde nach unserer Entdeckung war so gut wie nüscht mehr da. Das doch Scheiße, ma ehrlich. Ich weiß sowas sagt man nicht, aber es stimmt ja.

Nun gut. Die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt usw, also zogen wir später am Tag aus, um die letzten Schneeüberbleibsel zu suchen.

Und tatsächlich, direkt am Rheinufer wurden wir dann doch noch fündig!
Ja das weiße Zeug unter Ole sind Sedimente aus den Morgenstunden.

Auf der weiteren Erkundungstour trafen wir dann doch tatsächlich noch auf rudimentäres Gletschereis.



In froher Erwartung das ein oder andere Fossil zu finden, machten sich die Schnuffelnasen dran alles gründlichst zu untersuchen.

na ob hier was zu finden ist?

oder vielleicht im Sand?
Außer diesem vermutlich prähistorischen Furunkel eines Wollhaarmammuts, fand Piet lediglich noch ein unbedeutendes Teilstück von Noah´s Arche:


Nach diesen doch etwas unspektakulären und enttäuschenden Funden, brachen wir die Expedition für diesen Nachmittag ab.


Zum feierabendlichen Ausklang tobten die Exkursionsteilnehmer dann nochmal ausgiebig in der niederrheinischen Prärie.

 


Auf dem Rückweg fing es dann ganz leicht an zu.. naja schneien kann man das eigentlich nicht nennen...so richtig geregnet hats aber irgendwie auch nicht.. na sagen wir mal das Wasser veränderte wieder seinen Aggregatzustand.
Ole fands gut. 


Während Herr Ole damit beschäftigt war Wasser einzufangen, hat Adlerauge Piet etwas entdeckt.


Was auch immer StrahlemannPiet im Fokus hatte, auf dem Weg dorthin unterbrachen ihn die säuselnden Stimmen der Holzwürmer, die nach Wochen der Langeweile endlich mal wieder einen Adrenalin-Kick wollten.

Da ließ sich dann auch der Ole nicht lange bitten und die Holzwurmbehausung wurd so richtig rangenommen.


Tja wo gehobelt wird, da fallen Späne.. das Ende der Wurmvilla könnt ihr euch denken.
Nun stehen die Holzi´s also entweder Obdachlos am Strand rum oder vor ihnen liegt eine spannende Reise durch den beagle´igen Körper.
Ersteres wäre mir, glaub ich, schon lieber.

Na mal sehen was die nächsten Stunden dann so mit sich bringen...

Kommentare:

  1. Tolle Entdeckungen, die ihr da so gemacht habt und tolle Fotos! Die Sache mit dem Schnee lief bei mir ganz genau so - da steckt bestimmt irgendein Geheimdienst dahinter! Ich krieg's noch 'raus!
    LG, Enya

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. wenn du einen Anhaltspunkt hast, gib ma Bescheid.. dann machen wir nen Derrick-Marple-Holmes-Revival und überführen den SchneediebTäterDingens!!!

      Löschen
  2. Ne nech, sagt bloß das ist euer erster Schnee in diesem Winter ? Den Spaß hättet ihr viel früher haben können, wenn ihr euch zu einem Besuch bei mir aufgerafft hättet.
    Aber ihr habt da richtig schöne Dinge gefunden, das muß der Neid euch lassen und sagt mal in echt, sind in solchen Holzstücken tatsächlich Würmer drin ??? Ich sammel doch auch jeden Holzklotz auf, iiiiiiiiiiii, ob ich auch schon welche mit runtergeschluckt habe ??
    Eure kibbeln-im-Bauch-AMY

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. also Amy, so leid´s mir tut, aber ja ich denke du hast sowelche auch schon runter geschluckt. Is aber nich schlimm, kommt eh alles wieder irgendwie raus, was keine Miete zahlt - höhö

      Löschen
  3. Die Fotos von euch - ZUM VERLIEBEN !!!!
    Jedes einzelne Bild gefällt uns super gut.
    Vor allem, weil alles so Ton-in-Ton ist :-)))

    Ihr wollt mehr Schnee? Schickt einen Lastwagen - wir haben noch genug.

    Liebe Grüße
    Angus und Manou

    AntwortenLöschen
  4. Hallo,

    tolle Aufnahmen von deinen Beagletieren.

    Mit Schneebildern kann ich dieses Jahr wohl
    nicht dienen, aber dafür bezauberst
    Du ja uns damit.

    LG Manuela, Gismo & Paula

    AntwortenLöschen
  5. Wir immmer super Winterbilder. Einen Lastwagen Schnee hätte ich auch noch wenn Ihr welchen möchtet. :-))

    LG
    Sabine u. Felix

    AntwortenLöschen
  6. Ja das war leider nur ein sehr kurzes Schneevergnügen und ich wollte mit der Donna doch endlich mal ne Schneeballschlacht machen. Dafür hat es leider nicht gereicht! Tolle Bilder habt ihr mitgebracht!
    L.G. Diva

    AntwortenLöschen
  7. he ihr zwei beaglenasen: wenn ihr das nächste mal schnee wollt, dann kommt doch einfach mal bei mir vorbei. ich bin mir sicher, wir hätten jede menge spaß bei einem flotten dreier durch den schnee. ;)

    dackelbussi

    AntwortenLöschen
  8. wenn ich zwei Lastwagen Schnee ordere, was kostet das denn inkl. Kühlung????????

    Wobei wenn Pia da so Ferkeleien anbietet, nehmen die Herren bestimmt lieber die Autofahrt nach Graz in Kauf :-o

    AntwortenLöschen
  9. Hi,
    eure Fotostrecke ist so schön lebendig gestaltet dass man sich leicht tut in Gedanken Expeditionsteilnehmer zu sein.
    Mit dem Vorteil sich keine große Gedanken darüber machen zu müssen was wirklich alles in diversen Funden (die im Schnauzerl landen) enthalten sein könnte...

    LG, Klarissa

    AntwortenLöschen
  10. schön das Ihr mich gefunden habt :) Ihr seid ja lustig! Da komme ich gerne öfter vorbei!
    Dackelbussis von Georgie

    AntwortenLöschen